Sie finden uns im:

Oststraße 51
40211 Düsseldorf
Tel.: 02 11/16 888 968
Fax: 02 11/ 16 888 969
E-mail: schmerz-reha@t-online.de


In unserer Praxis können Sie eine entspannte Atmosphäre, ein freundliches und kompetentes Team sowie möglichst zuverlässige Zeitplanung erwarten.   Gründliche Untersuchung und ein ausführliches Beratungsgespräch sind ein ganz wichtiger Baustein in der multimodalen Schmerztherapie
   
 
Die Moxibustion ist eine alte Methode der Traditionellen Chinesischen Medizin   Indikationen für Moxibustion sind z. B. chronische Schmerzen, Arthrose oder Erschöpfungszustände
   
 
Extensionstherapie:
Die Wirbel werden durch sanften Zug leicht auseinander gezogen und die Wirbelsäule wird dadurch wirkungsvoll gestreckt. Die Nervenwurzeln aus der Wirbelsäule werden vom Druck des umliegenden Gewebes und der Wirbel entlastet. Dadurch kommt es zur Schmerzfreiheit.
  Tape-Verband:
Unter einem Tapeverband versteht man einen Verband aus Pflasterklebeband.Tapeverbände stellen dabei die behandelten Gelenke oder Muskeln nicht vollständig ruhig, sondern verhindern nur unerwünschte oder übermäßige Bewegungen (funktioneller Verband).
   
 
Durch lokale Anwendungen der Schröpfköpfe entsteht ein Reiz. Dieser Reiz
aktiviert die örtlichen und allgemeinen körpereigenen Heilkräfteund hat dadurch
einen entzündungshemmenden Effekt. Die Massage mit dem Schröpfkopf hat eine starke durchblutungsfördernde Wirkung. Das Schröpfen entspannt die Muskeln, die Blutgefäße erweitern sich und die Durchblutung wird angeregt.
 
Dauer der Behandlung 10 - l5 Minuten, zu Anfang 3 Behandlungen pro Woche.
Deutliche Besserung tritt in der Regel nach ca. 6 Behandlungen ein.
Das Schröpfen wirkt bei Muskelschmerzen und Muskelverspannungen, Wadenkrämpfen ,
Rückenschmerzen , Schulter-, Nackenschmerzen, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen,
Migräne, Schlafstörungen, Angst, Depressionen.
   
 
Das Laserlicht wirkt besonders durchblutungsfördernd, antibakteriell, entzündungshemmend, abschwellend, schmerzlindernd und es stabilisiert Zellmembranen. Daraus ergeben sich folgende
Anwendungsgebiete: Entzündungen, andauernde therapieresistente Schmerzzustände, Allergien,
Migräne , Schlaflosigkeit, Verdauungsprobleme.
 
Weiterhin wird die Laserbehandlung erfolgreich in der Sportmedizin und Orthopädie angewendet.
So zum Beispiel bei akuten Rückenschmerzen, Knieverletzungen am Knorpel oder Meniskus,
Muskelverspannungen, Prellungen und Blutergüssen. Auch stellte man fest, dass Implantate, wie Hüftgelenke oder Schrittmacher, besser vom Organismus angenommen werden.
   
 
Die Extensionsliege ist computergesteuert und soll deshalb eine besonders gezielte und wirkungsvolle Behandlung bieten, gleichzeitig aber sehr sanft sein. Die Streckungen und Dehnungen und das Auseinanderziehen werden automatisch ausgeführt.
Die Behandlung soll angenehm sein und eine Überlastung des Patienten verhindern.
 
Weitere Auflagen können der Liege hinzugefügt werden, etwa für die Halswirbelsäule oder den Beckenbereich.
Die automatische Steuerung der Liege und das bequeme Liegen sollen eine weitgehende Schonung der Wirbel und Bandscheiben ermöglichen. Deshalb soll die Extensionsliege auch für Patienten mit Bandscheibenproblemen geeignet sein.
   
 
Intravenöse Lasertherapie
Studien zeigen: Stabilisierung, Energetisierung, deutliche Verbesserung der allgemeinen Leistungsfähigkeit, Verbesserung von Laborwerten und viele weitere positive Wirkungen auf oftmals therapieresistente Krankheitsbilder bei chronischen Schmerzen, Fibromyalgie, Durchblutungsstörungen, Leber-Nierenerkrankungen, Polyneuropathie, Depressionen, Burn-out-Syndrom, positiver Effekt auf die allgemeine Stimmungslage, CFS (chronisches Müdigkeitssyndrom), Reduktion des Medikamentenkonsums.
 
Intraartikuläre Lasertherapie
- ist eine neue Technik mit der Verwendung eines sterilen Katheters, ermöglicht es, das Laserlicht für eine erfolgreiche Behandlung von Bandscheibenvorfällen und Spinalstenosen
oder sogar für eine intraartikuläre
Behandlung noch stärker in der Tiefe
des Gewebes anzuwenden. Mit dieser Technik können geschädigte Gelenke direkt bestrahlt werden, was zu deutlich verbesserten therapeutischen Resultaten bei fortgeschrittenen Arthrosen und tiefliegender Wirbelsäulenbeschwerden führt.